Weitere Funktionen - Kommandozeile

Die Kommandozeile am unteren Fensterrand erlaubt die Ausführung beliebiger Kommandos. Mit Hilfe von "Ansicht", "Kommandozeile" wird sie aktiviert. Bei aktiver Kommandozeile landen eingegebene Zeichen in der Kommandozeile. Bei deaktivierter Kommandozeile führen eingegebene Zeichen zur Verschiebung des Auswahlbalkens auf die nächste namentlich zur Eingabe passenden Datei oder das passende Verzeichnis. Zur Suche nach passenden Datei- oder Verzeichnisnamen bei aktivierter Kommandozeile empfehle ich die Eingabe von "Shift"-"Alt"-"Erster Buchstabe" der gesuchten Datei. Daraufhin öffnet sich ein kleines Suchfenster unten rechts. Die weitere Eingabe verschiebt den Auswahlbalken entsprechend. Hier kann auch mit den Platzhaltern "*" und "?" gearbeitet werden. Wenn z.B. "*steuer*" eingegeben wird, kann mit den Pfeiltasten (hoch/runter) zwischen allen Dateien/Verzeichnissen gewechselt werden, die die Zeichenfolge "steuer" enthalten.

Die Eingabe wird mit "ENTER" abgeschlossen. "ESC" löscht die Kommandozeile. Mit "Alt"-"F8" wird ein Dialog mit den letzten neun Kommmandozeilen angezeigt. "Strg"- "Cursor nach oben" holt den letzten Befehl in die Kommandozeile.

Einige Befehle wie "cd" und Laufwerkswechsel (z.B. "d:") werden vom Tabcommander selbst interpretiert und ausgeführt. Alle anderen werden in eine Datei mit der Endung BAT geschrieben und an das System zur Ausführung übergeben.
Durch die Eingabe von "Shift"-"ENTER" statt "ENTER" wird die Ausführung als BAT-Datei erzwungen. Gleichzeitig wird der Befehl PAUSE in die BAT-Datei geschrieben, um das Fenster mit den Ausführungsergebnissen offenzuhalten.
Wenn in der Kommandozeile die Pipe-Operatoren "|" oder ">" vorkommen, wird die Kommandozeile ebenfalls als BAT-Datei an das System übergeben.

Text aus der Zwichenablage kann mit "Strg"-"V" an der aktuellen Schreibposition der Kommandozeile eingefügt werden.

Der Name der aktuell markierten Datei kann mit der Tastenkombination "Strg"-"ENTER" an die Cursorposition der Kommandozeile kopiert werden. Mit "Shift"-"Strg"-"ENTER" wird der komplette Dateiname inklusve Pfad der aktuell markierten Datei in die Kommandozeile kopiert.